direkt zum Inhalt springen

direkt zum Hauptnavigationsmenü

Sie sind hier

TU Berlin

Inhalt des Dokuments

Prof. Dr. Christian Martin Schmidt (Emeritus)

Lupe
Lupe

Feriensprechstunden Prof. Schmidt:

Mittwoch, 24. Februar 2010 14 Uhr
Mittwoch, 10. März 2010 12 Uhr


Historische Musikwissenschaft

Sprechstunde:
Do, 18 Uhr H 2001e

Kontakt: muwi-schmidt[at]t-online.de


am 10. November 1942 in Dessau geboren
1949 Einschulung in Dessau
Unterricht in Querflöte, Klavier und Orgel
1963 Abitur am humanistischen Bismarck-Gymnasium (Sprachen: Russisch [aus der Zeit in der DDR], Englisch, Latein, Altgriechisch, Hebräisch)
SS 1963 - WS 1963 Studium Uni Hamburg: Musikwissenschaft, Geschichte, Latein
SS 1964 Studium Uni Tübingen: Musikwissenschaft, Französisch, Latein
WS 1964 - SS 1965 Studium an der École normale de musique in Paris: Orgel
Juni 1965: Diplôme d'Exécution Orgue
WS 1965 - SS 1967 Studium Uni Göttingen: Musikwissenschaft (Rudolf Stephan), Französisch, Latein
WS 1967 - SS 1970 Studium FU Berlin: Musikwissenschaft (Rudolf Stephan), Französisch (mit Italienisch), Latein
1970 Promotion FU Berlin (Rudolf Stephan) mit der Dissertation „Verfahren der motivisch-thematischen Vermittlung in der Musik von Johannes Brahms, dargestellt an der Klarinettensonate f-moll, op. 120, 1"
Mai 1970 - August 1987 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Arnold Schönberg Gesamtausgabe Forschungsstelle in Berlin (Edition von 20 Bänden, u. a. alle Streichquartette, Moses und Aron, Kammersymphonien etc.)
1985 Habilitation FU Berlin mit der Arbeit „Schönbergs Oper Moses und Aron. Analyse der diastematischen, formalen und musikdramatischen Komposition"
WS 1987 - WS 1990/91 Lehrstuhl für historische und systematische Musikwissenschaft an der Universiteit van Amsterdam
März 1991 Rückkehr nach Berlin
seit SS 1991 Lehrstuhl für Musikgeschichte an der TU Berlin
seit November 1991 Mitglied des Präsidiums des Landesmusikrates Berlin
November 1991 - November 1999 Vorsitzender der „Landesarbeitsgemeinschaft Musikwissenschaft im Landesmusikrat Berlin"
seit 1992 Projektleiter der Leipziger Ausgabe der Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy
seit 1997 Projektleiter Noten der Hanns Eisler Gesamtausgabe
Mitglied des advisory board der Buchreihe "Composers of the Twentieth Century" der Yale University, New Haven, und der Zeitschrift "Musical Analysis".
seit 2002 Vizepräsident des Landesmusikrates Berlin

Zusatzinformationen / Extras

Direktzugang

Schnellnavigation zur Seite über Nummerneingabe